Danksagungen


per Anzeige in der Presse

Wir danken der freien Rednerin Elke Janoff

für ihre einfühlsame Begleitung und die wunderschönen Worte zum Abschied von unserem Sohn und Bruder

Bernd Böttcher-Köhler.

Im Namen der Hinterbliebenen: Familie Böttcher 

Danken möchte ich Frau Elke Janoff für die würdevolle Verabschiedung und Gestaltung der Trauerfeier in der Kapelle Brand


per Mail, Karte oder Brief

Sehr geehrte Frau Janoff,
es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen auf diesem Wege noch einmal meinen Dank für alle Ihre Bemühungen anlässlich der offiziellen Verabschiedung unserer Mutter auszusprechen. Wir waren ja nur eine kleine Trauergemeinschaft. Aber es gab niemanden, der nicht ausdrücklich betont hat, wie professionell und gelungen diese Trauerfeier war - sowohl Ihre Ansprache, in der Sie meine Mutter und ihren Lebensweg so wahr und wertschätzend gewürdigt haben, wie die gesamte Gestaltung der Beisetzung. Und ich bin mir sicher: Meine Mutter wäre sehr stolz gewesen, daß sie durch Sie so eine stimmige Wichtigkeit bekommen hat. Durch Ihre Anregungen konnte ich selbst auch noch neue Facetten in der Persönlichkeit meiner Mutter sehen. Vielen Dank auch für Trost, Ermutigung und "Loslasshilfen".

Ihnen alles Gute und Ihrer Arbeit weiterhin erfolgreiches Gelingen, Kai H.


Liebe Frau Janoff!
Nochmals möchte ich mich, auch im Namen meiner Mutti, recht herzlich für Ihre Trauerrede beim Abschied meines Mannes bedanken. Wir und auch im Kollegenkreis von Stefan wurde es so empfunden, dass Sie Stefan seit Jahren gut kennen. So einfühlsam und treffend wählten Sie die Worte. Es ist uns eine Ehre, dass wir Sie kennenlernen durften! Vielen herzlichen Dank!
Alles Gute wünscht Ihnen mit lieben Grüßen
Alexandra R.

 

Liebe Elke Janoff!

Für die heutige Begleitung bei der Urnenbeisetzung meiner Mutter möchte ich Ihnen noch einmal explizit danken! Mit Ihren Worten haben Sie das Leben meiner Mutter – ihre Stärken, ihre Schwächen – sensibel und humorvoll eingefangen und auf den Punkt gebracht. So hatte die Zeremonie für mich persönlich Teile, die sehr traurig waren, aber auch Teile, in denen ich mit einem lachenden Auge zurückerinnern konnte. Dafür ein herzliches Danke von meiner Seite. Ich werde Sie auf jeden Fall weiter empfehlen!

 

Caren M.-Pf.

 

 

 

 

Liebe Frau Janoff,

meine Familie und ich - wir möchten uns nochmals bei Ihnen bedanken. Sie sind in so kurzer Zeit, mit den wenigen Worten die wir getauscht haben, in das Leben meiner Mama eingetaucht, als wenn Sie sie gekannt hätten. Sie waren uns gestern allen eine sehr große Stütze. Sie haben genau die richtigen - wichtigen - Dinge hervorgehoben und sie so genau beschrieben, dass jeder der Anwesenden danach sagte: Ja, genau so war Jutta! Auch mit der Liederauswahl. Alle meinten, es hätte schöner nicht sein können. Wir saßen danach noch lange zusammen und waren uns einig: Genau so hätte Mami es gewollt. Mit Ihrer einfühlsamen Art haben Sie einen großen Anteil daran gehabt, uns die Trauerfeier und den Abschied erträglicher zu machen. Aus tiefsten Herzen

sind wir Ihnen dankbar dafür. Es ist ein Segen, dass es Menschen wie Sie gibt! Alles erdenklich Gute für Sie

 

Ihre Claudia C. und Gabi+Heinz K.


Meine liebe Frau Janoff,

mir fehlen die Worte, um Ihnen zu sagen, wie dakbar ich Ihnen bin. Sie haben mit uns unsren Christian auf seinen letzten Weg begleitet, und ich weiss, dass das niemand hätte besser machen können! Ihre Abschiedsrede war so einfühlsam und zärtlich - mit so viel Liebe und Verstand geschrieben und vorgetragen.

Dafür sage ich Danke, auch im Namen meiner Familie. 

Ich umarme sie ganz fest, ihre Ulrike F.

 

Liebe Frau Janoff,

ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bedanken für die schöne Trauerrede zur Einsegnung meiner Schwester. Im Geiste sah ich sie neben mir stehen so schön und

plastisch waren Ihre Erinnerungen an das Leben meiner Schwester. Im Nachhinein wurde ich noch von Bekannten angesprochen, die mir sagten, so eine schöne Rede hätten sie noch nie gehört. Ich bin sehr stolz, dass ich Sie habe kennengelernt! Habe natürlich Reklame für Sie gemacht.

Freundliche Grüße, Jutta F.

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

nochmals vielen Dank für ALLES, sie haben meine Mutter ganz wunderbar nachgezeichnet. Sie ist nicht mehr da, aber sie ist tatsächlich überall. Es ist noch immer nicht greifbar, werde ich das jemals verstehen? Ich bin froh, dass es genau sie waren, die auf uns getroffen sind. Sie leisten großartige Arbeit. 

Herzlichst, Dani H.

 

Hallo Frau Janoff,

ich muss Ihnen unbedingt jetzt ein paar Zeilen schreiben.

Sie haben eine unglaubliche Ausstrahlung, eine Wärme, wie sicher nur ganz wenige Menschen. Eine ehrenvolle Distanz ist da um Sie herum, die man gern, und wenn es nur für einen kleinen Moment ist, überwinden möchte und kann. Eine kleine Umarmung, ein kurzer Moment Wange an Wange. Und man ist zufrieden. Ich habe Ihnen leider erst nach ein paar Minuten zuhören können. Der Schmerz drohte mich anfangs zu zerreißen. Dann bekam ich die „innere Anweisung“, zu Ihnen zu schauen. Und ich spürte in

Ihrem Blick, wie wenn Sie mir sagen wollten: „So, jetzt bist Du auch bei mir. Ich wusste, dass Du das schaffst.“ Ich wurde sofort ganz ruhig, lauschte Ihren Worten und konnte plötzlich sogar lächeln. Und dieses Lächeln nahm ich mit hinaus. Alle, die kamen und mich noch trösten wollten, wurden jetzt von mir getröstet. Sie weinten erleichtert, als sie mich lächeln sahen. Mit dieser Kraft hatte ich nicht gerechnet. ... Eine gute Bekannte erzählte mir, dass sie nach der Trauerfeier heim gegangen wäre und zu ihrem Mann

sagte, wenn ich morgen tot umfalle, möchte ich genau so eine Feier haben. ... Also an dieser Stelle vielen Dank, dass es Sie gibt. Und vielen Dank, dass Sie für mich Bote waren zwischen meiner Liebsten und mir. Michael Wolf

 

Liebe Frau Janoff,

Sie haben die Trauerrede für Kajo so persönlich, so fererlich gestaltet. Ich danke Ihnen sehr dafür. Es war für mich sehr schön, dass ich trotz aller Traurigkeit nicht die ganze Zeit weinen musste, sondern sogar manchmal lächeln konnte. Mir hat es gut getan, wenn Sie zu mir Ausgenkontakt herstellten und mit ruhiger Stimme meine Erinnerungen in mir wach werden ließen. Danke, Ihre Hanne M.

PS: Alle Kinder und viele Trauergäste waren ebenso begeistert von Ihrer Rede

 

Liebe Frau Janoff,

Sie haben meinem Mann so eine würdige Trauerfeier gestaltet. Ich glaube, Sie können es sich gar nicht vorstellen wie sehr Sie mir dadurch geholfen haben, es war ein sehr schmerzlicher, aber würdevoller Abschied. Deshalb kann ich nur nochmals danke sagen. Herzliche Grüße, Ingeborg W.

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

Sie haben das Gespräch in unserer Familie wieder in Gang gebracht! Danke! Mit freundlichem Gruß, Jutta S.

 

Liebe Frau Elke,

ich möchte mich nochmals bei Ihnen bedanken für die schöne Trauerrede. Meine Trauergäste haben gesagt

sie hätten noch nie eine schönere Trauerrede gehört. Man konnte sich vorstellen, was er eigentlich für ein Mensch war, was man bis dahin nicht wußte. Es war halt nicht das übliche, wie sonst. Es war auch so, daß er nicht ungläubig war. Es war einfach sehr gut, was Sie sagten.

Viele liebe Grüße u. nochmals danke, Frau Elfriede K.

 

Man nimmt gerade Abschied von einem geliebten Menschen, und soll nun die Trauerrede mit einem fremden Menschen besprechen. Es war für mich sehr tröstend Ihnen gegenüber zu sitzen, weil Sie gut zuhören konnten, nur kurze Fragen stellten, und es mir leicht machten, über den Toten und über das gemeinsame Leben zu sprechen. Wie angenehm überrascht war ich und alle Verwandten und Freunde als Sie die Trauerrede hielten. ... Es war eine zu Herzen gehende Trauerrede, und wie ein Film lief das Leben des Verstorbenen vor unserem geistigen Auge ab. Man fühlte sich getröstet. Von vielen Seiten hörte ich, dass es eine sehr schöne Trauerrede und Trauerfeier war. Ich kann Sie als Trauerrednerin nur wärmstens empfehlen.

In Dankbarkeit, Gerda T.

 

Hallo Frau Janoff!

Nachdem ein wenig Ruhe eingekehrt ist, möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Sie haben den Abschied von meinem Mann sehr schön gestaltet und eine individuelle Rede gehalten, die perfekt seine Persönlichkeit getroffen hat. Es war alles genau so, wie ich es mir gewünscht habe. Ich habe von allen Seiten nur positive Worte über Ihre Rede gehört und empfehle Sie gern weiter.

Alles Gute für Sie und beste Grüße, Barbara W.

 

Liebe Frau Janoff,

für die Trauerrede, die sowohl ich als auch die Trauergäste, mit denen ich gesprochen habe, sehr positiv in Erinnerung haben, möchte ich mich nochmals herzlich bedanken. Sie hätten das Wesen meines Sohnes nicht besser erfassen können. Vielen Dank für alles, ich grüße Sie herzlich, machen Sie weiter so, Ihre Jutta F.

 

Liebe Frau Janoff,

ich möchte Ihnen sagen, dass ich die Trauerrede für meinen über alles geliebten Mann ganz einfühlsam und würdevoll fand. Ich habe Sie am Wochenende mehrmals gelesen und kann nur sagen, dass Sie unser Leben in diesen Zeilen toll widergespiegelt haben. Dafür möchte ich Ihnen nochmal ganz herzlich danken. Auch das Echo aus der Trauergemeinde war durchweg positiv. Meine Tante sagte heute zu mir, dass Sie sich wünsche, dass Sie bei ihrer Trauerfeier reden sollten. Und solche Worte habe ich sehr oft beim anschließenden Zusammensein in der Gaststätte gehört. Für mich war es gut, dass Sie mir Ihre Rede zur Verfügung gestellt haben, da ich in meinem Schmerz vieles gar nicht so wahrgenommen habe. Ich möchte Ihnen meinen ausdrücklichen Dank für einen würdevollen Abschied meines lieben Mannes sagen. Mit lieben Grüßen, Simone T. 

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

ich möchte mich ganz herzlich für Ihre großartige Rede bedanken. Ich war mir zwar nach dem Gespräch sicher, dass Sie das gut machen, aber ich hätte mir nicht vorstellen können, dass mich diese Rede so berührt. Von der ganzen Choreographie, der Wahl Ihrer Worte und wie Sie sie gesetzt haben war auch meine Mutter schwer beeindruckt. Sie haben meinen Vater absolut exakt skizziert und die Zeremonie so gehalten wie ich es mir gewünscht hatte und es ihm gefallen hätte. Anschließend sprachen mich auch etliche Trauergäste an, was das für eine beeindruckende Rednerin war (und die hatten mehr Beerdigungen hinter sich als ich).

Mit dankbaren Grüßen, Dieter Merkl

 

Liebe Frau Janoff,

vielen lieben Dank für Ihre ausgezeichnete und sehr persönlich Rede, Ihre tröstenden Worte, die uns auf dem letzen Weg meiner Schwester M. S.-K. begleitet haben und für Ihren mitfühlenden Händedruck, als mir die Worte fehlten. Sie haben die Trauerfeier für und den Abschied von meiner Schwester würdevoll, stilvoll und einfühlsam gestaltet und uns damit ein bleibendes memory gegeben. Wofür wir Ihnen aufrichtig danken möchten. Mit besten Grüßen, Michael. K.

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

ich habe noch nie etwas so Schönes gehört wie heute. Ich kannte meinen Freund über 30 Jahre, doch wie Sie von ihm geredet haben könnte man meinen, Sie kannten ihn ebenso lange. Die Trauerfeier war einfach beeindruckend! Ich habe meiner Frau schon Bescheid gegeben, daß auf jeden Fall Sie mich bestatten sollen! Was hoffentlich nicht so bald der Fall sein wird :) Ich kann Sie nur weiterempfehlen und wünsche Ihnen alles alles Gute, Ihr Manfred K. 

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

die Trauerfeier für meinen Mann ist jetzt beinahe ein halbes Jahr her. Immer wieder denke ich voller Dankbarkeit an die schöne und würdevolle Feier zurück, die Sie gehalten haben. Sie können sich gar nicht vorstellen, wie oft ich Ihre Rede seitdem schon gelesen habe. Immer wenn es mir schlecht geht, lese ich sie, und danach geht es mir wieder besser. Von Ihren Worten geht eine enorme Kraft aus. ... Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, Maria S.  

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

meine Geschwister und ich möchten uns nochmals ganz herzlich bei Ihnen für die einfühlsamen und tröstenden Worte bedanken. Wie sehr Sie das Leben unseres Vaters auf den Punkt gebracht haben zeigt mir die große Nachfrage nach dem Text Ihrer Rede aus dem Kreis der Trauergemeinde. Auch Ihr Auftreten und die Art des Vortrages haben sehr beruhigend auf uns gewirkt. Schon bei der Vorbereitung für Ihre Trauerrede zeigten Sie sich einfühlsam, aufmerksam und interessiert, was bei uns einen sehr positiven Eindruck hinterließ. Sie haben uns sehr geholfen. Das war nicht bei jeder Trauerfeier so. Nachdem ich innerhalb von nur 5 Jahren meine Frau, meine Mutter und meinen Vater verlor, weiß ich wovon ich spreche. Mit freundlichen Grüßen, Peter O.

 

Sehr geehrte Frau Janoff,

schon bei unserem Gespräch waren wir alle (meine Mutter, meine Schwester und ich) recht angetan von Ihnen. Auch wenn ich mir eigentlich solch ein persönliches Urteil nicht anmaßen darf, möchte ich doch nicht mit meiner Meinung hinter dem Berg halten, daß Ihr angenehmes, interessiertes und anteilnehmendes, aber nicht plump anbiederndes Auftreten sicher nicht nur Ihrer (unbestreitbar vorhandenen) Professionalität, sondern vor allem Ihrem freundlichen und aufgeschlossenen Wesen zu danken ist. Der inhaltliche Umfang dieses Gesprächs hat unsere Erwartungen voll erfüllt, und was Ihren zeitlichen Aufwand betrifft, so waren wir angenehm davon überrascht, daß Sie sich so viel Zeit für uns und unsere liebe Verstorbene H. genommen haben. Die Trauerfeier übertraf dann unsere - nach der positiven Vorbesprechung - sicher nicht geringen Erwartungen. Ihr sicheres und wiederum absolut angemessenes Auftreten wurde auch von den übrigen Trauergästen "durchdie Bank" positiv bewertet und gelobt, ebenso Ihre Trauerrede, die das Wesen unserer H. einfühlsam nachzeichnete und ihr selbst sich auch gefallen hätte. ... Ihre Trauerrede war daher nicht

nur für uns weit mehr als nur eine Aufzählung und Würdigung von Daten und Ereignissen aus H.'s Lebenslauf, sondern Sie haben "ihre Wesensmerkmale gut erfaßt" und dargestellt. Man merkt, daß Sie wirklich gut zuhören und auch zwischen den (gesprochenen) Zeilen lesen können. ... Die von Ihnen so hervorragend gestaltete Trauerfeier hat sicher allen Beteiligten gut gefallen. Wie schon gesagt, sind wir von nahezu allen Teilnehmern nach Ihnen befragt worden, und alle haben sich anerkennend über Sie geäußert. Dank Ihrer wird die Trauerfeier bei vielen noch lange in guter Erinnerung bleiben. ... Wir können Sie als Trauerrednerin bestens empfehlen und werden es tun, wo immer sich dazu die Gelegenheit ergibt. Mit freundlichen Grüßen, Rainer F.